Vermeidbares Leid

Zugang zu gesundheitlicher Versorgung ist für die meisten Menschen in Nepal und Uganda keineswegs selbstverständlich. So verheilen bereits kleine Verletzungen wie Schnittwunden oder Verbrennungen nicht sauber – ganz zu schweigen von schweren Verletzungen wie Brüchen oder beispielsweise einer Malariainfektion. Oft hilft bereits eine grundlegende medizinische Ausrüstung um schlimmeres zu vermeiden.

Deshalb haben wir über die Jahre immer wieder medizinische und gesundheitliche Projekte sowie Krankenhäuser unterstützt, selbst grundlegende Versorgung finanziert und bereitgestellt sowie vereinzelt medizinische Einsätze gemacht. Die gesundheitliche Arbeit hängt natürlich eng mit der Nothilfe zusammen.

Naya Asha Family Clinic

In Nepal können sich viele Menschen weder einen Arztbesuch noch eine wichtige Operation leisten, da erst bezahlt werden muss. So unterstützen wir den Aufbau dieser Klinik. Sie wird einerseits der lokalen Bevölkerung als medizinische Anlaufstelle dienen und andererseits den mittellosen Menschen kostenlose Untersuchungen und Medikamente zur Verfügung stellen.

Außerdem ist es unser Ziel, medizinische Einsätze in abgelegene Bergregionen durchzuführen. Weiter möchten wir allen Kindern in den von uns unterstützten Schulen (und hoffentlich auch noch vielen weiteren Schulen), eine jährliche kostenlose Untersuchung ermöglichen (u. a. Hörtest/Sehtest/Zahnpflege).

Ganesh Man Hospital

Schon seit einiger Zeit unterstützen wir immer wieder das Ganesh Man Cooperative Hospital in Kathmandu. Noch immer steigen die Fallzahlen in der Hauptstadt Kathmandu stark an. Es fehlt an medizinischer Ausrüstung und an Intensivbetten mit Beatmungsgeräten. Das uns schon länger bekannte Ganesh Man Cooperative Hospital braucht dringend weitere 50 solcher Intensivbetten, um die Corona-Patienten behandeln zu können. Es gibt in Kathmandu inzwischen Fälle, wo Patienten sterben, weil sie nicht rechtzeitig an ein Beatmungsgerät angeschlossen werden können. Hier wollen wir helfen, um Menschenleben zu retten und haben dieses Krankenhaus mit unterstützt.

Dank zahlreicher Spenden konnten wir diese Klinik während Corona mit 100 Sauerstoffflaschen versorgen, außerdem 10 Sauerstoffgeräte nach Westnepal bringen um auch hier schwer an Covid erkrankte Menschen zu versorgen.

Aufbau von Sanitäranlagen

Ein Aspekt der bei Gesundheitsversorgung schnell vergessen wird ist die grundlegende Hygiene. Wenn beispielsweise keine Sanitäranlagen vorhanden sind, sind Krankheiten bzw. Infektionen und deren Verbreitung vorprogrammiert. Wir konnten nach dem Erdbeben 2015 die Sanitäranlagen im Kinderhaus in Kathmandu reparieren und sanieren. Außerdem haben wir 2021 einer Schule in Gotikhel den Bau der Sanitäranlagen (Toiletten, ein großes Wasserfass und Waschbecken) finanzieren können. Damit die Kinder nicht nur Bildung bekommen, sondern auch gesund aufwachsen können! Und natürlich erleichtern die Einrichtungen auch die Zubereitung der Speisen ungemein…

COVID-19

Im Rahmen der COVID-19 Pandemie konnten wir verschieden medizinisch unterstützen: Von Sauerstoffflaschen und -geräten, über medizinische Grundversorgung und Lebensmittelpakete und Hygieneprodukte. Für mehr Informationen zu unserer COVID-19-Hilfe klicke einfach auf den Button.

MEHR ZU COVID-19

VERÄNDERE HEUTE EIN LEBEN

Solange es Armut und Ungerechtigkeit gibt, kann sich keiner von uns ausruhen. Es braucht nicht viel um ein Leben nachhaltig zu verändern.

Kontaktiere uns heute und mache einen Unterschied für Kinder, die am Rand der Gesellschaft stehen.

MITHELFEN
SPENDEN