Newsletter No. 3

Ein herzliches „Chaimasi“ und ein ganz lieber Gruß erreichen euch heute direkt aus Nepal.
Seit Freitag sind wir hier mit einem fünfköpfigen Team unterwegs. Nach einem reibungslos verlaufenen Flug über Istanbul sind wir am Samstag in der Hauptstadt Kathmandu angekommen und wurden sozusagen direkt im Gottesdienst willkommen geheißen.

In den kommenden beiden Wochen steht noch so einiges auf unserem Programm:
Neben dem Besuch „unserer“ Kinderhäuser und dem Wiedersehen mit vielen Kids aus unserem Patenschaftsprogramm sind Bene und Kaleb am Start um unsere Arbeit hier vor Ort audiovisuell zu dokumentieren. Ihr dürft euch bereits jetzt auf tolle Clips vom Dach der Welt freuen. Und für ein ganz besonders spannendes Projekt haben wir Bäckermeister Michael Moll von Café Bäckerei Mayer aus Kohlberg mit im Team…

Quelle: Bäckerei Mayer; Mit freundlicher Genehmigung von Michael Moll

Aufbau einer Bäckerei
Das Bäckerei-Projekt geht an den Start! In Kooperation mit Café Bäcker Mayer aus Kohlberg bauen wir eine Bäckerei in der Hauptstadt Kathmandu auf. Dadurch entstehen neue Arbeitsplätze für junge Erwachsene aus ärmlichen Verhältnissen. Für den Aufbau schickt Café Bäcker Mayer ihren Bäckermeister und stellvertretenden Produktionsleiter Michael Moll persönlich nach Nepal. Er wird dort die Leute schulen und die Bäckerei in Betrieb nehmen. Wir freuen uns und sind sehr gespannt.

Über die Arbeit von Asha21 und das Bäckerei-Projekt haben drei Tageszeitungen berichtet. Hier der Link zu einem Artikel in der Südwestpresse: Schrittmacher auf dem Weg aus der Trostlosigkeit
Den Artikel aus der Nürtinger Zeitung und aus dem GEA dürfen wir leider aus rechtlichen Gründen nicht abbilden.

Update vom 24.05.2018: Inzwischen ist die Ausbildung der nepalesischen Bäcker in vollem Gange und die ersten Back-Ergebnisse sind nach anfänglichen Schwierigkeiten dann wirklich sehr gut gelungen.

Diese Diashow benötigt JavaScript.

 

Spendenlauf der Grundschule am Jusi
In Kooperation mit dem TSV Kohlberg führte die Grundschule einen Spendenlauf für Nepal durch. Runde um Runde wurde gelaufen, um die Kinder in Nepal zu unterstützen. Sehr genial, wie sich die Kinder hier für Kinder in Nepal eingesetzt und alles gegeben haben. Vielen Dank für die tolle Unterstützung! Insgesamt liefen die Kids an diesem Vormittag mehr als 1200 Runden und haben somit mehr als 4500 € für Nepal erlaufen. Eine großartige Leistung! Vielen Dank an den TSV Kohlberg und die Grundschule am Jusi für die Organisation und die Durchführung der tollen Veranstaltung.

Großer Benefizlauf für Nepal – Steps for Life am 17.06.2018 in St. Johann
Die Grundidee HiP – Helfen in Partnerschaft und der SV Würtingen organisieren gemeinsam einen Benefizlauf zugunsten eines christlich-humanitären Projektes. Die entscheidende Rolle kommt dabei den Hauptsponsoren zu, die für jeden gelaufenen Kilometer einen bestimmten Betrag für das Projekt zusagen.
Der Lauf findet in herrlicher Umgebung auf der Schwäbischen Alb statt. Die Teilnehmer können sich zwischen Streckenlängen von 4,8 oder 15 Kilometern entscheiden. Die Laufzeit wird mit einem professionellen Messsystem abgenommen. Außerdem gibt es ein Rennen für Kinder über die Distanz von 2 Kilometer und für „Bambinis“ über 1 Kilometer.
Die Hauptsponsoren 2018 Sanitär Pfeiffer aus Kohlberg, Bautrocknung Matter, Easysoft, Aliud Pharma, Volksbank Ermstal-Alb eG und Weinmann Holzbausystemtechnik unterstützen Steps for Life 2018 mit insgesamt 3€ für jeden gelaufenen Kilometer. Die von allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern erlaufene Summe kommt direkt einem Kinderhausprojekt von Asha21 in Nepal zu Gute.
Wer also gerne mit seinem Verein, Mannschaft, Freundeskreis, Walkingruppe oder einfach als Einzelperson die Arbeit in Nepal unterstützen möchte, kann bereits jetzt die Trainingsschuhe schnüren und sich bei Steps for Life anmelden. Die Strecken können laufend, walkend oder auch gehend
zurückgelegt werden (gerne auch mehrmals). Anmeldeschluss ist der 10.06.2018.

Danke, wenn ihr auch weiterhin unsere Arbeit in Nepal unterstützt. Jede Spende kommt zu 100% unseren Projekten und damit den Menschen in Nepal zu Gute.

Viele liebe Grüße aus Kathmandu
Oliver Keppeler

search previous next tag category expand menu location phone mail time cart zoom edit close